Freitag, 28. August 2015

Schnipsel-Party Teil 4 - Karte mit Iris Folding

 Mein erster Sew along!



Als wissbegieriger Mensch musste ich natürlich gucken, was die anderen Sew-Along-Teilnehmer so basteln und habe viele tolle Ideen entdeckt. Eine gefiel mir so gut, dass sie sofort ausprobiert werden musste.

Bei Mareike könnt ihr ein schickes Blatt nach der Iris Folding-Methode bewundern. Eigentlich wird das mit Papierstreifen gemacht, aber mit Stoff funktioniert das auch sehr gut.

Ihr braucht dafür farbigen Karton, eine Vorlage (einfach mal Iris Folding Vorlagen googeln), einen Cutter, Stoffstreifen und Bastelleim (oder einen anderen Kleber nach Wunsch/Vorhandensein).
So, es geht los mit den Vorbereitungen. Da ich viele rote Stoffe hatte, habe ich ein Herz ausgedruckt und mich für schwarzen Karton entschieden. Das gibt einen schönen Kontrast. Ich habe mir dann aus dem Karton ein postkartengroßes Stück und daraus dann das Herz ausgeschnitten und dann die Vorlage hinter der Karte befestigt. Am besten die Vorlage auf ein Stück Papier kleben und dann die Karte mit Tesa darauf kleben. Wäre ja schade, wenn die schöne Karte beim Ablösen auf der Vorderseite kaputt geht. Und nun munter die zuvor in der Länge zur Hälfte gebügelten Stoffstreifen nach der vorgegebenen Reihenfolge aufkleben.

Ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen und beim nächsten Mal passe ich dann auch besser auf, dass ich die Karte nicht versehentlich in den Kleber lege. Das gibt nämlich Flecken.
Auf die Rückseite habe ich dann noch mit doppelseitigem Klebeband ein Stück weißen Karton geklebt und fertig ist die Karte.

Hier habe ich nur einen Stoff verwendet. Mit verschiedenen roten Stoffen sieht das aber bestimmt auch toll aus.


Mal schauen, ob die nächste Karte wieder mit Stoff gebastelt wird oder ob ich dann mal die Papiervariante ausprobieren. Spaß macht es auf jeden Fall und es gibt ganz viele Vorlagen zu so ziemlich jedem Thema im Internet zu finden.

Ich wünsche euch Schönes
Eure Marietta

verlinkt: Schnipsel-Party, Crealopee, Freutag,

Kommentare:

  1. lindner-bettina.de28. August 2015 um 12:05

    Toll, dass Du diese Idee gleich mal nachgebastelt hast. Sieht wunderschön aus.

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Juhu, ich wurde kopiert :-)
    Nein mal ehrlich, sieht süß aus. Ich benutze gar keinen Kleber sondern hab die Streifen alle mit Masking Tape auf der Rückseite fixiert. Dann wird das nicht so eine Schweinerei, wenn was daneben läuft. Bei Papier würde ich dann aber auch Kleber verwenden.
    Die Pünktchen auf dem Stoff machen sich richtig gut in Deinem Herz und Schwarz-Rot ist ein toller Kontrast.

    LG Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mareike,
      du hattest halt was tolles gebastelt, da musste ich dann gleich mal selber ran, weil ich das sonst wahrschinlich nie gemacht hätte. Sowas steht dann meist ewig auf der To-Do-Liste und wird doch nie gemacht.
      Das mit dem Masking Tape ist eine super Idee, das werde ich beim nächsten Mal machen.
      Lieben Gruß
      Marietta

      Löschen
  3. Egal wie's geklebt wurde - es sieht gut aus! Die Pünktchen sind soo süß!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-)
      Von den Pünktchen hab ich noch ordentlich was da. Könnte also in "Massen"-Produktion gehen.
      Lieben Gruß
      Marietta

      Löschen