Mittwoch, 28. Oktober 2015

Liebster Award - ich wurde erneut nominiert

Die liebe Tessa hat mich nominiert. Vielen Dank dafür. :-) Das ist jetzt meine zweite Nominierung und ich muss sagen, dass die Fragen teilweise schwierig zu beantworten sind. Deswegen hat es auch etwas länger gedauert.


Zuerst noch einmal die Regeln des Liebster Awards:
  • Danke dem Blogger, der dich nominiert hat
  • Füge eines der “Liebster-Blog-Award” Buttons in deinen Post ein
  • Beantworte die dir gestellten Fragen
  • Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die du nominierst
  • Nominiere 3-11 Blogs, die weniger als 300 Follower haben
  • Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass du sie nominiert hast
Ich werde diesmal keine anderen Blogger nominieren, sonst geht dieser Post erst nächstes Jahr online. Aber wer möchte, an den reiche ich Tessas Fragen gerne weiter. Gebt mir doch eine kurze Info, wenn ihr sie beantwortet, damit ich sie auch lesen kann. :-) 

Hier die 11 Fragen von Tessa:

1  Hat dich das Bloggen verändert?

Ja, vorher habe ich keine Fotos von meinen Nähwerken gemacht und vor allem die Sew-Alongs sorgen dafür, dass ich auch mal Sachen nähe, die sonst auf der To-Sew-Liste immer weiter nach unten rutschen. Man könnte sagen, dass ich etwas disziplinierter geworden bin. Aber nur ein bisschen, denn ich schreibe meine Posts, wenn ich Lust habe. So kann es sein, dass es tagelang nichts von mir zu lesen gibt und dann gleich mehrmals an einem Tag.

2  Welches ist dein liebstes Buch?

Sehr schwierige Frage. Ein Lieblingsbuch muss mich fesseln und das von Anfang an. Das war z. B. der Fall bei "Die Stadt der Träumenden Bücher" von Walter Moers. Das konnte ich einfach nicht aus der Hand legen, damit bin ich sogar lesenderweise von der Bahn zur Arbeit gelaufen.

3  Welche drei Filme muss man deiner Meinung nach gesehen haben?

Es gibt einige Filme, die mir gut gefallen, aber auch ohne sie gesehen zu haben, kann man durchaus glücklich weiter leben. ;-)

4  Hast du eine Lieblingsstadt bzw. ein Lieblingsland?

Nein, ich gucke mir gerne Neues an. Man muss auch nicht unbedingt weit fahren/fliegen, auch in Deutschland gibt es schöne Ecken. Rügen haben wir z. B. gerade kennengelernt und das war sehr schön.

5  Gibt es ein kreatives Projekt, das du immer und immer wieder nähst oder bastelst oder hast du ein Lieblingsschnittmuster?

Ich habe noch kein Schnittmuster mehrfach genäht, obwohl mir einige gut bis sehr gut gefallen. Das Problem ist einfach, dass es immer wieder neue tolle Projekte gibt, die ich gerne nähen möchte und ich leider nicht genug Zeit für alles habe.

6  Was würdest du jemandem empfehlen, der deine Stadt für einen Tag besucht?

Bei uns um die Ecke gibt es die Marienburg, wer sich für "alte Gemäuer" interessiert, ist dort genau richtig.

7  Auf was könntest du niemals verzichten?

Momentan würde ich sagen: meine Nähmaschine

8  Die Frage aller (Blogger-)Fragen – wie bist du zum Bloggen gekommen?

Ich wollte einfach für mich festhalten, was ich so alles genäht habe, um später gucken zu können, was ich eigentlich so alles geschaffen und wie ich mich dabei weiterentwickelt habe.
Das sich das Ganze so entwickelt und ich bei einem Sew Along nach dem andere mitmache, hätte ich nie gedacht.

9  Wen würdest du gerne mal persönlich kennen lernen?

Da fällt mir niemand besonderes ein.

10  Gibt es einen Song, der bei dir besondere Erinnerungen weckt?

So einige, aber welche genau, kann ich gar nicht so spontan sagen. Dazu müsste ich den bestimmten Song hören.

11. Welches ist dein absolutes Lieblingsrezept?

Eine sehr schwierige Frage. Eigentlich wechselt das ständig. Kommt z.B. auf die Jahreszeit an. Aber was immer geht, sind Nudeln in diversen Variationen. Und Kuchen.

Ich wünsche euch Schönes
Eure Marietta

Kommentare:

  1. Schöne Antworten und ich gebe dir recht, auch bei mir sorgen die Sew-Alongs dafür, bestimmte Projekte mit etwas mehr Nachdruck anzugehen. Was mich wundert ist, dass du noch nie was doppelt genäht hast, dachte dass passiert immer ganz schnell, gerade bei den einfachen Schnittmustern. Ich will gar nicht zählen, wie viele Raglanshirts hier schon entstanden sind (und alle werden/wurden getragen).

    LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,
      stimmt, du hast Recht. Da hast du mich jetzt erwischt. Ich habe schon Mützen, Loops und Teddybären zweimal genäht. Aber das war eigentlich immer gleichzeitig und nicht mit zeitlichem Abstand. Oder jetzt meine Fridas. Da fehlt ja noch die für die Große.
      Aber was sonstige Klamotten angeht, habe ich es noch nicht geschafft, einen bestimmten Schnitt nochmal rauszukramen und erneut zu nähen. Egal ob jetzt für mich (da möchte ich gerne noch einige Marthas und Tonis nähen) oder für die Mädels. Das Geburtstagsshirt für C. ist auch wieder ein - für mich - neuer Schnitt.
      Lieben Gruß
      Marietta

      Löschen