Dienstag, 12. November 2019

12 von 12 - November

Gestern wären meine 12 Bilder bestimmt interessanter gewesen, doch heute war ein ganz normaler Arbeitstag.

Den Kleber hatte ich schon gesucht und dank einer spontanen Eingebung wiedergefunden.


Geschenke von meiner Freundin. Sie hatte 9 kg Quitten geschenkt bekommen und mir gestern eine Auswahl ihrer Produkte mitgegeben.


Was Gesundes für die Mädels. Leider mit vielen Druckstellen, die weggeschnitten werden müssten. Sonst wird der Apfel nicht gegessen wegen Ihhhhh.


Täglich grüßt das Murmeltier. Kaffee für U, damit er wach wird.


Reste vom Quittenkuchen und Kekse von gestern sowie wirklich leckerer Himbeerkuchen vom Wochenende von C's Familiengeburtstagsfeier.


Dann ging es mit Hundi ans Feld. Es würde gerade langsam hell.


Währenddessen hilft H-M, die Mülltonnen an die Straße zu stellen.


Bei der Arbeit erwartet mich ein Krapfen. Am 11.11. beginnt die Faschingssaison und wir bekommen von unserem Arbeitgeber immer was Süßes. Meine lieben Kolleginnen haben an mich gedacht und mir einen Krapfen aufgehoben.


Mein Tassenwärmer wurde eingeweiht und ich musste feststellen, dass die Wärme des Kaffees ihn wohl etwas weiter werden lässt. Das ist wahrscheinlich das gleich Phänomen, wie bei den Jeanshosen, die morgens knalleng sitzen und abends fast von der Hüfte rutschen. Ich werde also den Knopf etwas versetzen und dann sollte es passen.


Am Nachmittag war ich dann mit den Mädels noch in der Bücherei.


Dann noch etwas Schnittmuster kleben für die #lillesolschnittzeljagd.


Beim Essen habe ich nicht aufgepasst und erst an ein Foto gedacht, als bereits alles verputzt war. Daher gibt es jetzt als Abschlussbild den mit Wasser gefüllten Topf, in dem die Würstchen warm gemacht wurden.


Ich wünsche euch Schönes
Eure Marietta

verlinkt: Draußen nur Kännchen,

Bilderrahmen-Pinnwand

Neulich sah ich bei The Crafting Cafe diese simple, aber geniale Idee, einen kaputten Bilderrahmen, weiter zu verwenden. Man macht daraus einfach eine kleine Pinnwand.

Also habe ich mir Stoff und Volumenvlies geschnappt und ein paar Minuten später stand meine kleine Pinnwand vor mir.




Okay, den Stoffausschnitt hätte ich etwas besser wählen können, aber da kommen ja sowieso Zettel dran, dann fällt das gar nicht mehr auf.

Mein Bingofeld darf sich über ein weiteres Kreuzchen freuen, denn damit bekomme ich das Chaos aus dem Kopf und habe so etwas mehr Ordnung.


Ich wünsche euch Schönes
Eure Marietta

verlinkt: HoT, DvD, Creadienstag, Upcycling-Love,

Montag, 11. November 2019

Gemeinsam handarbeiten am Martinstag

Heute hatte ich Urlaub, denn ich backe jetzt schon im dritten Jahr mit einer Freundin Weihnachtskekse. Da sie dieses Jahr im Dezember keinen Urlaub bekommt, haben wir das ganze in den November vorverlegt. Der Plan war eigentlich, einen Stollen zu backen. Daraus wurden dann Buchweizen-Kekse und ein Quittenkuchen und wir haben geplant, welches Stollenrezept wir in 2 Wochen dann tatsächlich backen und welche Kekse dieses Jahr unbedingt auf den Keksteller gehören.

Bei Kaffee und Kuchen haben wir uns dann etwas mit Papierstreifen beschäftigt und Ringe gequillt.

Wir sind fleißig am Papierringe drehen

Quittenkuchen und Latte Macchiato

Quittenkuchen im Anschnitt

Fertig geworden sind wir damit allerdings nicht, denn die Zeit verging wie im Flug und irgendwann musste ich dann mal nach Hause, denn es wartete lecker Abendessen auf mich.

Was ich mit den Papierringen vorhabe, verrate ich euch ein anderes Mal.

Beim Herbsthandarbeitsbingo gibt es drei weitere Kreuzchen, denn ich habe gemeinsam mit einer Freundin bei Kuchen und Getränk am Martinstag gehandarbeitet.


Ich wünsche euch Schönes
Eure Marietta

P.S.: hier noch ein Foto von den Keksen. Sie schmecken durch das Buchweizenmehl ziemlich speziell. Wenn man "normale" Keksrezepte gewohnt ist, schmecken sie interessant, aber ich mag sie ganz gerne. Nochmal backen muss ich sie jetzt allerdings nicht, da das sehr aufwendig war. Zweimal 2 Stunden Kühl- bzw. Gefrierzeit und ein ziemlich klebriger Teig. Zum Aussehen sage ich nur: #perfektweilselbstgemacht


Sonntag, 10. November 2019

Beeriges Tüchlein und Tassenwärmer

Das Baumwollgarn, das ich für meine Moos-Topflappen verwendet habe, habe ich auch noch in Beerentönen.

Zusammen mit einer YouTube-Anleitung für ein gestricktes Beerenmuster entstand ein Tüchlein.



Wenn man genau hinguckt, sieht man, dass ich beim Muster etwas durcheinander gekommen bin. Es lag eine Weile während andere Projekte wichtiger waren und plötzlich war ich der Meinung, dass ich nicht die abgehobene Masche sondern den Umschlag über die folgende Masche heben müsste. Bei genauerem Nachdenken ist das eigentlich total unlogisch, aber das wurde mir erst ein paar Musterfolgen später klar. Also erstmal das Video nochmal gucken und dann weiter stricken.

Irgendwas war aber immer noch komisch. Ja, ich habe auch noch zwischendurch 3 Maschen verloren, die ich dann wieder zusätzlich aufnehmen musste. Es ist also nicht gerade, geschweige denn perfekt geworden, aber das macht nichts. Mir gefällt es trotzdem. Es ist halt #perfektweilselbstgemacht

Jetzt muss ich nur noch entscheiden, wofür ich es verwenden soll. Als Spüllappen oder vielleicht doch für die Gesichtsreinigung? Schließlich ist es aus Bio-Baumwolle. Was meint ihr?

Da ich noch so viel Garn übrig hatte, wollte ich noch etwas daraus werkeln. Meine Wahl fiel auf einen Tassenwärmer, denn da braucht man ein perfektes Knopfloch, das mit ein weiteres Kreuzchen auf meinem Bingoschein einbringt.

Es war flott nach diesem Video gehäkelt und gefällt mir sehr gut.






Mein Bingofeld sieht jetzt so aus:


Ich wünsche euch Schönes
Eure Marietta

verlinkt: meine Fummeley, auf den Nadeln,

Freitag, 8. November 2019

Schal säumen - eine Herausforderung

Meine Mama brachte mir einen Schal vorbei. Ich sollte ihn der Länge nach halbieren, da er ihr zu breit war. Zuerst dachte ich: "Ach, einfach einmal mit der Ovi langrattern und gut ist."
Und dann viel mir ein, dass ich da doch so einen Nähfuß für meine Nähmaschine besitze. Mit so einer Art Schnecke dran. Der Saumfuß. Das war doch genau das Richtige für den Schal. Also Nähfuß an die Maschine geklippst und los ging es.

Gut, dass ich zwei Schalhälften hatte. Die erste war zum Üben. Vor allem am Anfang ist es ganz schön frickelig. Bei knapp 1,90 m Schallänge muss man sich gut konzentrieren, damit es ordentlich wird. Aber bei der zweiten Hälfte ging es dann schon viel besser und ich denke, beide Teile sind tragbar.

Hier beim Nähen:


Und so sieht der fertige Saum aus:


Mal schauen, was meine Mama dazu sagt.

Beim Herbsthandarbeitsbingo gibt es ein Kreuzchen bei "eine Herausforderung":


Ich wünsche euch Schönes
Eure Marietta

verlinkt: Freutag,

Freitag, 1. November 2019

Moosfarbene Moss Stitch Topflappen

Im Oktober ging es um das M bei buchstäblich bunt. Das war zuerst gar nicht so einfach. Und dann plötzlich doch. Ich hatte ich mein aktuelles Häkelprojekt in der Hand und stellte fest, dass es eindeutig ein M-Projekt ist. Also ran an die Häkelnadel und meine neuen Topflappen wurden vollendet. Sie sind aus moosfarbenem Baumwollgarn im Moss Stitch gehäkelt. Dazu habe ich mir dieses Video angeguckt.

Da ich anfangs noch nicht wusste, dass am Ende Topflappen vor mir liegen, hatte ich für die richtige Größe zu wenig Maschen aufgenommen. Das war aber kein Problem, denn man kann zum Schluss ja noch ein paar Runden drumrum häkeln. Das sieht auch gut aus.



Beim Herbsthandarbeitsbingo bringen mir die Beiden ganze 4 Kreuzchen und mein erstes Bingo.

Farbe und Muster - von Moos inspiriert
Nutzung - etwas für die Küche
Herstellung - etwas häkeln
Garn mit Öko-Tex Standard 100 - nachhaltiges / bio-zertifiziertes Material


Der November bringt uns ein E wie Elefant oder Engel. Mal schauen, wofür ich mich dann entscheiden werde.

Ich wünsche euch Schönes
Eure Marietta

verlinkt: buchstäblich bunt, Freutag, meine Fummeley, #sewing4myhome,

Mittwoch, 30. Oktober 2019

12tel Blick - Oktober 2019

Auch das Oktober-Bild entstand gerade noch im richtigen Monat. Um genau zu sein heute - also am 30.10. gegen 15:45 Uhr.


Und hier die Collage:


Ich wünsche euch Schönes
Eure Marietta

verlinkt: 12tel Blick,