Sonntag, 12. Januar 2020

12 von 12 - Januar 2020

Heute ist Sonntag, der 12. Januar und mein Geburtstag.

Er beginnt wie jeder Tag mit einer Gassirunde am Feld. Heute mit Sonnenaufgang.


Nach der Dusche erwartet mich Frühstück. Die Mädels haben Kaffee gemacht und einen Apfel zerstückelt. Die Tomate zermatscht beim Schneiden zu sehr, also gab es sie im Ganzen.


Meine Mama hat mir mein Geschenk schon dagelassen als sie C am Freitag nach dem Oma-Tag nach Hause gebracht hat. Jetzt darf ich es öffnen.


Anschließend freue ich mich noch etwas darüber, dass ich das Adventskalenderdeckchen tatsächlich - wie geplant - bis zu meinem Geburtstag fertig bekommen habe. Richtige Fotos gibt es, wenn es gewaschen und gespannt ist.


Nachdem U auch wach war, gab es noch ein Geschenk, über das ich mich sehr gefreut habe. Eine Muskatmühle. Jetzt muss ich beim Muskatreiben nicht mehr auf meine Fingerspitzen achten.


Ich habe meine Fitness-Uhr wieder aktiviert. Da kann man schneller die Uhrzeit ablesen als beim Handy, das man erstmal aus der Tasche kramen muss.
Gegen halb 12 könnten es schon mehr Schritte sein, aber ich befürchte, dass wird heute nicht viel mehr.


Zum Mittagessen ging es zum chinesisch/mongolischen Buffet. Im Eingangsbereich konnte man Fische gucken.


Und im Restaurant konnte man Fisch auch essen.


Es gab noch viel mehr zu essen, sogar Pommes für die Kinder und das Highlight war der Schokobrunnen.

Den Mädels war irgendwann langweilig, aber da gab es Abhilfe. Es gab Blumen unter Glas, da musste man natürlich aufpassen, dass man da nicht drauftritt.


Später durften die Mädels noch Woozle Goozle gucken und ich backte einen Zwiebelkuchen für die Kollegen. Eine liebe Kollegin backt mir den süßen Kuchen, damit ich an meinem Geburtstag nicht so lange in der Küche stehen muss.


Den Abwasch habe ich auch direkt erledigt.


Und jetzt lassen wir den Abend gemütlich mit Big Bang Theory gucken (U & ich) und Stricken (nur ich) ausklingen.


Alles Liebe
Marietta

P. S.: Insgesamt sind es heute nur etwas über 2.800 Schritte geworden.

verlinkt: Draußen nur Kännchen,

Sonntag, 5. Januar 2020

Geburtstagsshirt(s), 1. Ufo und Prokrastination

Bei der Vorstellung der Ufos, die ich dieses Jahr in Angriff nehmen möchte, hatte ich ja schon geschrieben, dass ich das Streifenshirt eigentlich direkt im Anschluss an das Geburtstagsshirt für H-M nähen könnte. Und das habe ich dann auch tatsächlich gemacht. Schließlich war die Overlock schon warm und das Nähen an sich dauert nur ein paar Minuten.

Und hier ist das fertige Shirt. Als Unterziehshirt unter geliebten T-Shirts passt es H-M gut, da es eher körpernah sitzt.


Ärmel und Saum habe ich als faules Bündchen genäht, da in der Länge wirklich viel Stoff vorhanden war. Für den Halsausschnitt habe ich einen 4 cm breiten Streifen zugeschnitten und als Bündchen angenäht. Die Nahtzugabe habe ich hier und am unteren Saum mit dem 3-fach-Zickzackstich festgenäht.


Auf diesem Bild kommt die Farbe besser rüber. Guckt mal nicht so genau auf die Overlocknaht, ich musste zweimal drüber nähen, da ich das Garn für die linke Nadel in der Nähmaschine brauchte und ich am nächsten Tag natürlich total verdrängt hatte, dass da nur noch in einer Nadel ein Garn eingefädelt war. Angezogen sieht das aber keiner mehr. Deswegen habe ich mir nicht die Mühe gemacht, die erste Overlocknaht wieder aufzutrennen.

Den Stoff für das Geburtstagsshirt hat sich H-M selber ausgesucht und auch welchen Schnitt ich nähen würde, wusste sie schon vorher. Mein Raglanhoodie gefiel ihr sehr gut und am liebsten hätte sie genau den Gleichen in ihrer Größe gehabt, aber den Stoff hatte ich vor ewigen Zeiten beim Stoffmarkt gekauft und auch nicht mehr genug davon übrig. Also einigten wir uns darauf gemeinsam Stoffe zu shoppen. Das Ergebnis gefällt uns sehr gut.


Mit 10 Jahren möchte man allerdings keine Geburtstags-Zahl mehr auf dem Shirt haben, das ist dann doch irgendwie peinlich. Also habe ich das Geburtsjahr in römischen Zahlen appliziert und das sieht doch wirklich cool aus.

Auch der Button für die Geburtstagskrone hat die römische Zahl für 10 bekommen. So passt beides gut zusammen.


So, jetzt fragt ihr euch bestimmt noch, warum ich in der Überschrift etwas von Prokrastination geschrieben habe.
Ich erzähle es euch. Kennt ihr das, wenn ihr etwas bis zu einem bestimmten Zeitpunkt fertig haben müsst und ihr ständig irgendetwas zwischendurch macht, weil etwas in eurem Inneren (noch) nicht bereit ist, sich darum zu kümmern? So ging es mir mit dem Shirt. Ich habe mich am Mittwoch dazu aufgerafft, die Einzelteile zuzuschneiden und dann war noch Stoff übrig. Also wollte ich daraus noch einen Rock für H-M nähen. Da ich aber einen total blöden Denkfehler gemacht habe, war das zugeschnittene Rechteck viel zu klein und dann hatte ich nicht mehr genug von dem Kombistoff. Und auch vom Hauptstoff war nicht mehr so viel da. Nach einigen Überlegungen entschied ich mich dann, einen Rock für C daraus zu nähen. Als Kombistoff habe ich dann die Reste von meinem Raglanhoodie verwendet. Passt auch gut und wirkt ganz anders als das dunkelblau. Allerdings wurde der Rock dann auch nicht ganz so, wie gedacht, er sitzt relativ eng. Aber egal, er ist kuschelig und für den Kindergarten geht der. Ich werde auf jeden Fall nochmal einen nähen, so wie es in dem Video beschrieben wird. Dann werde ich die Tascheneingriffe auch mit Stoff verstürzen, denn das einfache Umklappen und feststeppen hat sie etwas ausgeleiert, so daß sie immer nach außen klappen.


Am Donnerstag habe mich ich dann doch ans Shirt gemacht und direkt fertig genäht. Und beim Streifenshirt fehlte noch das Hals- und die faulen Bündchen. Den Button für die Krone musste ich dann am Freitag fertig machen und dann ging es auch gleich ans Vollenden des Streifenshirts.

C hatte bereits im November Geburtstag und ich habe ihr Shirt noch gar nicht gezeigt. Das hole ich jetzt direkt mal nach, da es thematisch ja gut passt.

Pferde stehen bei ihr zur Zeit hoch im Kurs und so suchte sie sich einen schicken Pferdestoff aus.

Entstanden ist dann ein Longshirt mit Bubikragen. Mit 6 Jahren darf die Geburstagszahl auch noch aufs Shirt.


Ich bin gespannt, wie lange es dauert, bis C auch lieber coole Shirts haben möchte.

Habt einen entspannten Tag
Marietta

Schnitte/Anleitungen: Raglanhoodie von Lillesol und Pelle (selbst gekauft) , Taschenrock von Nähtinchen (YouTube-Anleitung; stark verändert) , Immergrüne von Firlefanz (Freebook) ,

verlinkt: Ufo-Linkparty, Nähzeit am Wochenende, Kiddikram, kostenlose Schnittmuster,
EDIT: gerade bei Jenäht gefunden, da passt das Geburtstagsshirt für H-M doch perfekt: Winter-Linkparty,

Mittwoch, 1. Januar 2020

V wie Vogelrock

Im Dezember ist immer viel los. Da kam mir der Gewinn des Vogelstoffes gerade recht. So musste ich nicht lange überlegen, was mir zum V so alles einfällt.
H-M mochte den Stoff auch gleich als er hier ankam und wollte gerne einen Rock daraus haben.

Also habe ich den Stoff so wie er war an der Seite rechts auf rechts zusammengenäht. Oben kam noch ein Bündchen mit innen liegendem Gummiband dran und unten wurde der Saum mit der Ovi versäubert, umgeschlagen und abgesteppt.



So war der Rock ruckzuck fertig und H-M freut sich schon auf den Frühling, wenn es warm genug ist, um Röcke ohne Strumpfhose darunter zu tragen.

Da wir ein ganzes Jahr mit buchstäblich bunten Werken hinter uns haben, kommt hier jetzt nochmal alles, was bei mir entstanden ist.

Januar D wie durchsichtig


Februar R wie Rote-Reste-Reißverschluss-Mäppchen


März B wie Bienenwachstücher


April T wie transparente Täschchen


Mai J wie Jeans- und Jersey-Reste


Juni S wie Sommerkleider


Juli N wie Nadelkissen


August H wie ...

... Hemdentäschchen


... Herbstblätter


... Herzschwamm


... und Hexie-Projekt-Mappe


September W wie Wollmützen


Oktober M wie moosfarbene Moss Stitch Topflappen


November E wie ...

... Eiszapfen


... und Engellesezeichen


Dezember V wie Vogelrock


Das war ein wirklich buntes Jahr und ich freue mich riesig, dass ich es geschafft habe, jeden Monat dabei zu sein.

Und jetzt gehe ich gucken , was den anderen so zum V eingefallen ist und bin gespannt, was sich Maika Neues für 2020 ausgedacht hat. Morgen werden wir es erfahren.

Bis bald
Marietta

verlinkt: buchstäblich bunt, Kiddikram,

Dienstag, 31. Dezember 2019

UFO-Abbau 2020

Auch im neuen Jahr geht es bei Klaudia mit dem UFO-Abbau weiter.

Nachdem ich in 2019 kläglich gescheitert bin nicht so erfolgreich war beim Vollenden meiner realen und Kopf-Ufos, muss für 2020 ein neuer Plan her.

Die Kopf-Ufos werden komplett gestrichen und auf eine Möchte-ich-gerne-mal-nähen-Liste gepackt.

Übrig bleiben dann noch hauptsächlich begonnene Quilts, bei denen ich echt überlege, was aus ihnen werden soll.

Schauen wir uns den aktuellen Zustand der einzelnen Werke mal genauer an.

Der 6K12B-Quilt aus 2017
Hier existieren 6 der 12 Blöcke in rot/schwarz.



Aus diesen Blöcken wird kein Quilt entstehen. Ich werde die einzelnen Blöcke zu Taschen, Projektmappen, Kissen oder Ähnlichem verarbeiten.
Vielleicht habt ihr ja auch eine tolle Idee, was daraus werden könnte. Dann gerne her damit.

Der Bernina Medaillon - Quilt




Tja, was mache ich damit? Ich hatte bis jetzt nicht wirklich Lust, die bereits zugeschnittenen Teile an die Mitte zu nähen. Wobei ich beim Fotografieren der Teile dachte, dass das doch ganz gut werden könnte.
Hier muss ich mir also nochmal richtig Gedanken machen. Eure Ideen sind hier ebenfalls herzlich willkommen.

Der Postkarten-Quilt




Das wäre ein schöner Wandquilt, wenn er irgendwann mal fertig ist. Allerdings wird der dann doch ziemlich groß.
Vielleicht mache ich aber auch einzelne Postkarten - also sozusagen mehrere Miniquilts - daraus. Die könnte man dann immer wieder austauschen.

Der Kaffeeduft-Quilt


Hier habe ich mit totaler Begeisterung begonnen. Aber irgendwie jetzt gar keine Lust mehr darauf. Vielleicht wird aus den vorhandenen Blöckchen sowas wie Mugrugs oder Tischsets. Das würde doch auch gut zum Kaffee - Thema passen. Auf jeden Fall wird das Co noch zu Coffee vollendet und das Latte Macchiato-Glas würde auch gut dazu passen. Vielleicht noch ein paar der Kaffeebohnen. Dann wäre es doch ein hübscher kleiner Wandquilt für die Küche.

Die Hexagon-Projektmappe, die ich im August 2019 im Rahmen von Buchstäblich bunt begonnen habe.


Hier muss noch fertig gequiltet werden. Und das Nähen der Mappe sollte dann ganz schnell gehen.

Das Weihnachts-Quiet Book


Hmmm, Weihnachten ist vorbei und irgendwann ist auch meine Kleine zu alt dafür. Es wäre aber wirklich schade, wenn die fertigen Seiten nur in einer Kiste rumliegen.

Das bereits zugeschnittene Streifen-Shirt unbekannter Herkunft


Hier muss ich nur die Ovi anschalten und die Teile zusammen nähen. Für das Bündchen ist auch noch genug von dem Streifenstoff vorhanden.
Das könnte ich direkt im Anschluß an das Geburtstagsshirt für H-M machen, das spätestens am 4.1. fertig sein muss.

Und dann gibt es noch ein Strick-Ufo, Spiralsocken.


Hier bin ich nicht so weit gekommen bevor ich die Nadeln für etwas anderes brauchte und die erste Socke erstmal auf zwei Nadelspiel-Nadeln umgeparkt habe. Für wen die Socken am Ende sein werden, entscheidet sich beim Stricken. Je größer die Füße, umso länger muss ich stricken. 😎

Alle anderen Projekte sind entweder WIPs oder Dinge, die ich gerne in nächster Zeit nähen/häkeln/stricken möchte. Vielleicht mache ich dazu demnächst eine extra Projekte-Seite. Und Ufos, die zwischendurch noch auftauchen, werden dann hier einfach ergänzt.

Das macht vorerst 8 komplette Projekte für 2020. Das sollte doch zu schaffen sein.

Beim Fotografieren habe ich festgestellt, dass man seine Ufos öfter rauskramen und angucken sollte. Dann hat man plötzlich Ideen und bekommt Lust, weiter an ihnen zu werkeln.

Wie sehen eure UFO-Pläne aus? Habt ihr Ufos? Oder macht ihr erst ein Projekt fertig bevor ihr ein neues beginnt? Oder stört es euch vielleicht gar nicht, wenn es viele Ufos bei euch gibt?

Ich wünsche euch Schönes
Eure Marietta

Montag, 30. Dezember 2019

12tel Blick - Dezember 2019

Das letzte Bild im Dezember entstand mal wieder ziemlich spät im Monat. Irgendwie war das wohl nicht "mein" Blick, ich habe öfter vergessen, ein Foto zu machen. Das war bei den anderen Blicken nicht so. Vielleicht sollte ich mir für 2020 einen spannenderen Blick suchen. 

Am 30.12. um kurz vor 16 Uhr entstand dieses Bild.


Und hier die Collage:


Eva zeigt im Dezember immer ihre gesammelten Collagen, also kommen hier meine jetzt ebenfalls:

2018:



2017:



2016:


2015:



2014/2015:



Ich wünsche euch Schönes
Eure Marietta

verlinkt: 12tel Blick,