Donnerstag, 1. Oktober 2015

Schnipsel-Party Teil 17 - Origami-Schmetterlinge

Nachdem ich von Trudi ihren genähten Schmetterling bekommen habe, musste ich auch unbedingt noch welche nähen. Das arme Kerlchen ist ja sonst so alleine.

Also schnell die Anleitung gesucht und los ging es. Es macht wirklich Sinn, nach jeder Faltung zu bügeln. Das hält viel besser. Der erste Schmetterling ist mir gut gelungen und ich dachte, dass ich es verstanden hätte, aber irgendwie sah der zweite anders aus und so hab ich noch etwas nachbessern müssen. Perlen hatte ich gerade keine da, geht aber auch ohne.


Mir gefallen sie - gerade wegen ihrer kleinen Makel - sehr gut und deswegen dürfen sie jetzt auch mein Nähzimmer verschönern. So krum und schief, wie sie auf dem Foto aussehen, sind sie übrigens gar nicht.

Ich wünsche euch Schönes
Eure Marietta

P.S.: Eigentlich wollte ich euch diese Woche noch zeigen, was ich mit den Schnipseln angestellt habe, die Valomea mir noch geschickt hat, aber damit habe ich noch gar nicht angefangen. Unser Urlaub ging da irgendwie vor und heute werde ich wohl auch nichts mehr schaffen. Ich habe allerdings schon einen Plan und ihr werdet bald das Ergebnis bewundern können.

verlinkt: Schnipsel-Party, Nähfrosch, CrealopeeStoffreste-Linkparty, Sew-it-yourself, RUMS,

Kommentare:

  1. Die sind toll! Ich hab mich auch mal daran versucht, und vorher mit Papier probiert und schon daran gescheitert. Die Anleitung liegt jetzt immer noch hier rum. Also, Hut ab. Oh ne, jetzt hab ich nen Ohrwurm. Der Schmetterling im Tannenbaum kam mir jetzt so in den Kopf als ich das Vorweihnachtswichteln-Logo gesehen habe. Wer singt mir ;-)
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,
      das ist so ein Fall von Übung macht den Meister. Das geht mir bei Fröbelsternen immer so. Die ersten sehen gruselig aus, aber dann wird es immer besser.
      Das Lied kenne ich gar nicht, muss ich mal googeln.
      Lieben Gruß
      Marietta

      Löschen