Montag, 25. August 2014

Eine neue Jacke für meine Kleine

Die war dringend nötig, also habe ich ihr eine nach dem Schnittmuster Jawepu von Schnabelina genäht. Mit Kragen und Druckknöpfen. Die Taschen habe ich weggelassen - das finde ich irgendwie albern, wenn das Kind noch nicht mal laufen kann. So konnte ich mir auch das Teilen des Schnittmusters sparen.

Die Außenseite ist aus grauem Sommersweat, die Innenseite aus Jersey - beides vom Stoffmarkt. Die Jacke kann aber auch gewendet werden, was mir mitlerweile ziemlich gut gefällt.

Da grau etwas langweilig ist, habe ich mit meiner Bigshot Herzen aus dem Innenstoff ausgestanzt und diese appliziert. Das Ganze mit dem Handrad meiner Nähma, da ich es ordentlich haben wollte. Das war der schwierigste und aufwändigste Teil der ganzen Jacke. 

Dann noch schnell - in zig abendlichen Sitzungen - die Einzelteile zusammen genäht. Nur noch die Jersey-Druckknöpfe anbringen - ewiges Abmessen, eine Fummelei ohne Ende, aber es soll ja schön grade sein- und fertig war sie.

Das Wenden durch den Ärmel finde ich richtig klasse, so sieht alles ordentlich aus und man muss keine Wendeöffnung per Hand schließen - das zählt nämlich nicht zu meinen Lieblingsarbeiten.

Bereits vor Ostern fertig geworden und ich freue mich immer noch jedes Mal, wenn ich sie meiner Kleinen anziehe, wie gut sie mir gelungen ist *stolzbin*

So, hier jetzt aber endlich die Fotos - die sind schuld, dass ihr das erst jetzt zu sehen bekommt:







Und ab damit zu My Kid wears, Kiddikram, Meitlisache und zur Linksammlung für kostenlose Schnittmuster beim Nähfrosch.

Euch eine schöne Woche
Eure Marietta

P. S.: Die Mütze hab ich auch selber gestrickt.

Edit: Die Jacke schicke ich noch zur "Mein Lieblings-Nähprojekt 2014-Blogparty" von Pattydoo.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Hallo Sonnenblume,
      vielen Dank. Hab mir auch besonders viel Mühe gegeben.
      Lieben Gruß
      Marietta

      Löschen
  2. oh die Jacke sieht echt klasse aus, ich persönlich hab für solche Sachen leider nicht so die Geduld und das Talent.
    Lieben Gruß
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Petra,
    dankeschön. Hab auch ewig dafür gebraucht. Aber es mussten ja unbedingt die Applikationen drauf und Zeit hatte ich immer nur abends ein bisschen, da dauert das auch länger als wenn man mehrere Stunden am Stück hat.
    Du kannst dafür bestimmt etwas anderes gut. :-)
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen