Mittwoch, 30. Dezember 2015

Weihnachts-Countdown - Rezeptideen, die Dritte

Ich habe euch ja einen Bericht über die Lebkuchenglocke versprochen, die ich bei Nähkäschtle gewonnen habe.


Es waren einige Rezepte dabei, sogar eins für Amerikaner, die ich ganz bestimmt irgendwann mal ausprobieren werde. Für meinen ersten Versuch habe ich dann aber ein anderes Rezept genommen. Ohne Orangeat und Zitronat, dafür aber mit Pflaumen und Aprikosen.

Und hier sind sie. Hübsche Fotos gibt es leider nicht, denn ich hatte vergessen, welche zu machen und hatte die restlichen Lebkuchen mit zur Arbeit genommen. Außerdem wollte die Schokolade nicht so wie ich, obwohl ich nur 2/3 geschmolzen habe und dann das letzte Drittel untergerüht habe, glänzt sie nicht und hat komische Flecken bekommen. Geschmeckt haben die Lebkuchen aber trotzdem. :-)



Die Lebkuchenglocke gefällt mir sehr gut. Ganz perfekt sind meine Lebkuchen zwar nicht geworden, aber das lag an meinem Teig, der ziemlich feucht war. Die nächsten werden bestimmt besser. Auf jeden Fall ist das Teil super praktisch, man füllt einfach den Teig rein, streicht ihn glatt, Oblate drauf, umdrehen, oben dran drehen und schon plumpst der Lebkuchen aufs Blech.

Im nächsten Jahr komme ich hoffentlich öfter zum Backen, denn ich habe ja noch einige Rezepte, die ich ausprobieren möchte. Und wer sich jetzt noch überlegt, ob er so einen kleinen Helfer auch braucht, dem sage ich: wenn du gerne selber Lebkuchen backst und das auch in größerer Menge, ist das Teil echt super. Wäre auch ein gutes Nikolausgeschenk, dann hat man noch ein paar Tage zum Ausprobieren.

Ich wünsche euch Schönes
Eure Marietta

verlinkt: Weihnachts-Countdown, Freutag,

Kommentare: