Mittwoch, 26. April 2017

6 Köpfe - 12 Blöcke: Aprilblock

Im April zeigte uns Andrea Die Anleitung für den Dresdener Teller. Im Vergleich mit den ersten drei Blöcken ist dieser komplett anders, da hier appliziert wird. 

Ich war faul und habe das mit der Maschine gemacht. Mein neues Nähfüßchen, mit dem man auch prima im Nahtschatten nähen kann, hat mir da sehr geholfen, da es eine Führungsschiene besitzt und man so ganz gut den Abstand zum Rand einhalten kann.

Mein Kreis in der Mitte ist nicht ganz perfekt. Aber wer will schon perfekt?

Zum ersten Mal habe ich noch schwarzen Stoff verwendet, da ich den Teller gerne zweifarbig haben wollte.


Und während ich jetzt auf den Maiblock warte, kümmere ich mich weiter um meinen Schwarz-Weiß-Quilt und fange dann auch endlich mal an, die bereits zugeschnittenen Teile für den Bernina Medaillon-Quilt zusammen zu nähen.

Ich wünsche euch Schönes
Eure Marietta

Kommentare:

  1. Schwarz, grau, weiß, rot - in meinen Augen die allerbeste Farbkombination. Das geht immer. Gefällt mir sehr gut.
    Und ich arbeite daran, auch irgendwann mal so toll nähen zu können. Tschakka!

    AntwortenLöschen
  2. Oh toll, deiner ist schon fertig und wirkt sehr schön. Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Quiltfieber. Am Ende des Jahres bist du Profi :)

    LG Anja

    AntwortenLöschen